vegane-hochzeit-tipps.jpg

Vegane Hochzeit - Die besten Tipps!

Wer überzeugt vegan lebt, möchte idealerweise auch seine Hochzeit so feiern. Dabei gibt es einige Aspekte, die beachtet werden müssen, um eure Hochzeit so tierfreundlich wie möglich zu gestalten. Vom Essen, über die Deko bis hin zum Brautkleid fließt der Veganismus mit ein.

Wir zeigen euch nun die besten Tipps auf, um den schönsten Tag eures Lebens zeitgleich auch tierfreundlich und nachhaltig zu gestalten und eine wundervolle vegane Hochzeit zu feiern!


Vegan heiraten – was muss ich beachten?

Der Idealfall ist natürlich, dass beide Partner Veganer sind. Dann könnt ihr euch bemühen, eure Hochzeit so vegan wie möglich zu gestalten. Relativ schwierig hingegen kann sich eure Hochzeit gestalten, wenn nur ein Partner vegan ist. Dann heißt es Kompromissbereitschaft! Wenn ihr eure Hochzeit nicht komplett vegan umsetzen könnt, bietet beim Essen vegane Alternativen an. Dasselbe gilt beim Styling.


Eure Traumhochzeit – So könnt ihr vegan heiraten!

Vegan heiraten ist gar nicht so schwer! Wir zeigen euch, was ihr bei der Dekoration, beim Essen und weiteren, wichtigen Punkten beachten müsst, um eure vegane Traumhochzeit feiern zu können.

Location

Bestenfalls wählt man für seine vegane Hochzeit auch eine vegane Location aus. Doch was bedeutet dies eigentlich? Im Grunde empfiehlt es sich, eine Location zu wählen, die eine kurze Anfahrtszeit für die Gäste bedeutet. Somit tragt ihr dazu bei, dass Kraftstoffkosten gesenkt werden. Zudem gibt es auch einige Bio-Hotels. Diese nutzen Strom aus erneuerbaren Energien und bieten Lebensmittel aus der Region an. Solche Bio-Hotels könnt ihr alternativ als Übernachtungsmöglichkeit für eure Gäste nutzen. Informiert euch einfach darüber, ob es sowas in eurem Umkreis gibt!

Dekoration

Bei der Dekoration ist Vorsicht geboten. Wer beispielsweise eine romantische Kerzenbeleuchtung bevorzugt, sollte Produkte aus Soja- und Palmöl bzw. Biomasse wählen. Weiterhin werden bei der Hochzeitsdekoration oft Blumen genutzt. Wir empfehlen echte Blumen, da künstliche teilweise aus Seide bestehen können. Federn sollten bei einer veganen Hochzeit komplett weggelassen werden, da im Grunde hinter jeder Feder Tierleid steckt.

Hochzeitsessen

Beim Hochzeitsmahl steht dann natürlich auch veganes Essen an! Bietet dafür verschiedene pflanzliche Produkte an, bei denen eure Gäste guten Gewissens zugreifen können. Bei der Nutzung eines Caterers bzw. Partyservice solltet ihr natürlich auch angeben, dass ihr ein veganes Hochzeitsessen wünscht. Häufig können nicht-vegane Menüs auch ganz einfach durch das Weglassen tierischer Produkte angepasst werden.

Veganes HochzeitsessenAuch ein veganes Hochzeitsessen kann lecker sein!

Auch bei Getränken sollte aufgepasst werden. Denn tierische Inhaltsstoffe müssen hier nicht angegeben werden. Und oft werden Getränke mit Gelatine geklärt. Achtet deswegen beim Kauf bzw. der Bestellung ausdrücklich darauf, dass die Getränke vegan sind. Dies gilt speziell beim traditionellen Sektempfang.

Hochzeitstorte

Auch eine vegane Hochzeitstorte ist nicht schwer! Entweder ihr bestellt eine beim Konditor eurer Wahl oder backt eigenständig.

Geschenke

Wenn ihr euch für eine vegane Hochzeit entscheidet, sollte dies auch für die Hochzeitsgeschenke gelten. Teilt bitte rechtzeitig allen Gästen mit, dass ihr vegan heiraten wollt. Auf diese Art können die sich darauf einstellen und euch auch nur Produkte schenken, hinter denen kein Tierleid steckt. An eurem Hochzeitstag steht ihr, das Brautpaar, mit euren Wünschen und Vorstellungen im Vordergrund.

Brautkleid und Anzug

Bei der veganen Hochzeit sollte auch das Brautkleid aus synthetischen Stoffen bestehen. Glücklicherweise ist dies heutzutage bei den meisten Kleidern der Fall. Tierfreundliche Baumwolle, Chiffon und Spitze bieten sich auch perfekt an, um vegan zu heiraten. Auf jeden Fall vermieden werden sollte Seide!

Make Up und Style

Aber auch beim Make-Up können schnell Inhaltsstoffe versteckt sein, die Tierleid verursacht haben. Steigt deswegen beim Schminken auf vegane Kosmetika um. Dasselbe gilt auch bei der Brautfrisur!

Veganes KosmetikproduktDurch vegane Kosmetik vermeidet ihr unnötiges Tierleid!

Transport

Ab und zu werden am Hochzeitstag Kutschen als Transportmittel genutzt. Diese sind in jedem Fall nicht tierfreundlich und bedeuten eine große Belastung für die Pferde. Tierfreundlichere Transportmittel wären Autos, Motorräder oder auch ein Fahrrad.

Bräuche und Traditionen

Zu guter Letzt gibt es auch noch einige Bräuche und Traditionen, die häufig bei Hochzeiten stattfinden. Dazu zählt beispielsweise das traditionelle Tauben in die Luft steigen lassen. Dieser Brauch ist nicht vegan, da die Tiere sich schnell verirren können und letztlich verhungern. Auch Schmetterlinge sind nicht zu empfehlen, da diese oft bereits tot angeliefert werden.

Wer unbedingt an seiner veganen Hochzeit etwas in die Luft steigen lassen möchte, kann dafür gerne echte Blumen oder tierfreundliches Konfetti nutzen. Seifenblasen sind auch eine vegane Alternative. Darüber werden sich mit Sicherheit auch eure kleinen Gäste freuen!

hochzeitshomepage
Eure eigene Hochzeitshomepage
Alle Infos vor und nach eurer Hochzeit modern und schick auf eurer eigenen Hochzeitshomepage präsentieren!

Made with love. All rights Reserved. Impressum | Datenschutz

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Besuch unserer Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzhinweise Impressum