hochzeitsbraeuche.jpg

Bräuche zur Hochzeit – Wir zeigen euch die schönsten Hochzeitstraditionen!

Oft werden bei Hochzeitsfeiern unterschiedliche Bräuche und Traditionen mit eingebaut. Diese dienen dazu, das Eheglück zu stärken und das Paar vor bösen Einflüssen schützen. Viele dieser Bräuche können eine Menge Spaß machen und bequem in die Hochzeitsplanung eingebaut werden!

Wir stellen euch nun die schönsten Hochzeitsbräuche vor. Vielleicht ist für den ein oder anderen etwas Passendes dabei! ;-)


Wozu dienen Bräuche zur Hochzeit?

Im klassischen Sinne sind Bräuche ein wichtiger Bestandteil der kirchlichen Trauung. Früher waren Hochzeitsbräuche Gang und Gäbe. Interessant dabei ist, dass jeder Brauch seine eigene Entstehungsgeschichte hat. Die Bräuche zur Hochzeit variieren sogar von Region zu Region!

Brautpaar in Kirche mit BlumenJeder Brauch hat seine eigene Geschichte.

Manche dieser Traditionen haben bis heute Bestand, beispielsweise das gemeinsame Anschneiden der Hochzeitstorte oder der Eröffnungswalzer des Brautpaars. Wichtig ist vor allem, dass das Brautpaar sich mit den Bräuchen auch wohl fühlt.


Die schönsten Hochzeitsbräuche

Nun folgen die schönsten Hochzeitsbräuche! Diese haben wir nochmals in verschiede Zeitabschnitte von vor der Trauung bis hin zu nach der Hochzeitsfeier für euch zusammengetragen. Ihr entscheidet selbst, welchen Brauch ihr auf eurer Hochzeitsfeier mit einbauen wollt! ;-)

Vor der Trauung

Eine sehr beliebte Tradition ist, dass das Brautpaar eine Nacht vor der Eheschließung getrennt schläft. Dies soll nämlich Glück bringen. Wir empfehlen, dass die jeweilige Person am besten die Nacht davor bei den Trauzeugen bleibt. Dies kann einen auch sehr gut vor dem großen Tag beruhigen und man kann sich gemeinsam vorbereiten.

Auch sagt man, dass Bräutigam und Braut ihre Kleidung zur Hochzeit getrennt kaufen sollten und sich erst am großen Tag zum ersten Mal darin bestaunen können.

Ein weiterer, interessanter Brauch ist, dass die Braut Kleingeld für ihre Brautschuhe sammelt. Dies symbolisiert Sparsamkeit. Heutzutage gilt es als No Go, dass die Brautjungfern ähnlich gekleidet sind wie die Braut und dieser somit im wahrsten Sinne des Wortes „die Show stehlen“. Früher hingegen war dies ein traditioneller Brauch zur Hochzeit! Auf diese Art konnten böse Geister nicht erkennen, wer von den Mädchen die Braut ist. Somit konnte die Braut vor Unheil geschützt werden.

Der beliebte Polterabend vor der Hochzeit ist sicherlich allseits bekannt. Dabei wird Geschirr und Porzellan zerschlagen. Durch den dabei entstehenden Lärm sollen laut Brauch böse Geister vertrieben werden. Glas sollte aber beim Polterabend keinesfalls zu Bruch kommen!

Während der Trauung

Während der Trauung des Brautpaars galt es als schlechtes Zeichen, wenn der Ring währenddessen runterfiel. Ebenso das Vergessen der Ringe zur Trauung.

Brautpaar mit RingenBitte nicht die Ringe vergessen! Laut Brauch soll dies Unglück bringen.

Nach der Trauung

Beliebt als Brauch zur Hochzeit ist es, nach der kirchlichen Trauung Blumen zu werfen. Diese stehen für die Fruchtbarkeit und werden in der Regel von Blumenkindern geworfen. Auch das Pusten von Seifenblasen ist ein schöner Hochzeitsbrauch nach der Trauung.

Blumen zur HochzeitSchon gewusst? Die Blumen, die geworfen werden, stehen für Fruchtbarkeit.

Oft lässt das Brautpaar auch Schmetterlinge oder Tauben in die Luft steigen. Dies soll traditionell Glück und Frieden bringen.

Während der Hochzeitsfeier

Der allseits beliebte Brauch des gemeinsamen Hochzeitstorte anschneidens findet in der Regel während der Hochzeitsfeier statt.

Brautpaar schneidet Hochzeitstorte anBesonders beliebt: Gemeinsam die Hochzeitstorte anschneiden.

Ein sehr alter Brauch zur Hochzeit ist die Brautentführung. Dies bedeutet, dass die Braut am Abend der Hochzeitsfeier plötzlich verschwindet und der Bräutigam sie dann suchen muss. Dies sollte natürlich in unmittelbarer Nähe geschehen. Der erste Tanz des Brautpaars ist auch ein sehr bekannter Brauch zur Hochzeit. Dabei eröffnen diese mit einem Walzer die Tanzfläche. Nach und nach betreten dann die weiteren Gäste die Tanzfläche.

Eine schöne Tradition ist der Eröffnungstanz des Brautpaars.

Nach der Hochzeitsfeier

Spannende Bräuche zur Hochzeit gibt es auch nach der Feier. Wunderkerzen werden oft als Abschluss zur Hochzeitsfeier genutzt. Sicherlich auch ein perfekter Moment für den Schnappschuss des Fotografen! ;-)

Mit Wunderkerzen den Abend schön ausklingen lassen!

Das frischvermählte Paar verbringt dann die erste Nacht als Mann und Frau. Einige lustige Gags können dann von Hochzeitsgästen eingebaut werden. Beispielsweise Schlüssel verstecken oder das Zimmer mit Luftballons füllen. Zerstört hierbei aber bitte nichts! Wenn ihr unschlüssig seid, ob das Brautpaar die Gags mit Humor auffasst, könnt ihr auch zu liebevolleren Ideen übergehen. Beispielsweise können Rosenblätter auf dem Bett des frisch vermählten Ehepaars verteilt werden.


Bräuche zur Hochzeit – Aberglaube oder schöne Tradition?

Einige der Bräuche zur Hochzeit klingen mit Sicherheit sehr abergläubisch und werden kaum noch angewandt. Dennoch haben Hochzeitsbräuche früher eine sehr wichtige Rolle gespielt. Heutzutage kann das Brautpaar entscheiden, ob es sich für einen bestimmten Brauch zur Hochzeit entscheidet. Fakt ist aber: Ob mit oder ohne Bräuche, für das Brautpaar wird es mit Sicherheit der schönste Tag des Lebens!

hochzeitshomepage
Eure eigene Hochzeitshomepage
Alle Infos vor und nach eurer Hochzeit modern und schick auf eurer eigenen Hochzeitshomepage präsentieren!

Made with love. All rights Reserved. Impressum | Datenschutz

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Besuch unserer Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzhinweise Impressum